um.uns.herum.

Leben heißt, auch mal nach Rechts und Links zu schauen!

Hessen gefangen in den Krallen von Fies und Doof

with 3 comments

Reichlich desillusioniert über den erstaunlichen Mangel an Soft- und Hardskills schaut man als Demokrat zum wiederholten Mal nach Hessen.

Auf der einen Seite Frau Ypsilanti, Beerdigungsunternehmerin einer einst stolzen Sozialdemokratie, die eiligen Schrittes von einem Fettnäpfchen zum Nächsten eilt. Auf der anderen Seite der kommissarische Koch, intelligentes Ekelpaket und Wahlurnen Rechtspopulist.

Frau Ypsilanti samt ihrer rot-rot-grünen Truppe ist leider Aufgrund mangelnder juristischer und technischer Vorbildung nicht in der Lage ohne Staatssekretäre samt anhängenden Ministerien entweder ein Gesetz sauber zu formulieren oder zu kopieren.

Dirty Koch in Personalunion Christ und Demokrat, sieht den Fehler, schweigt aber aus gelernter politischer Nächstenliebe vor und während der Abstimmung um die Schwäche des Gegners am effektvollsten auszunutzen.

Nun treffen sich die Parlamentarier in der Sommerpause (die Flüge werden ja wohl bezahlt) um das Gesetz zum zweiten Mal zu verabschieden, ich frage mich wieviel Fies und Doof so eine Demokratie aushält.

Advertisements

Written by Sascha Schubert

Juni 6, 2008 um 10:22 pm

Veröffentlicht in Politics

Tagged with ,

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Du stellst dir am Schluß die absolut folgerichtige Frage, wie lange das gutgehen soll! Ewig verarschen werden lassen wir (das Volk) uns sicherlich nicht! An dem Punkt kann man über die Existenz der Linkspartei übrings nur mehr als froh sein – wer weiß, wo die Protestwähler sonst ihr Kreuz machen würden!!

    romanmoeller

    Juni 7, 2008 at 11:11 am

  2. […] weil er diesen Fehler auch sofort genau zum richtigen Zeitpunkt gemerkt hat, und zwar um lieber rumzustänkern als Politik zu machen. Kein Wunder – er hat ja auch den ganzen Tag nichts besseres zu tun! […]

  3. Vor einigen Wochen habe ich einen Bericht über die Grünen gesehen. Im Resümeé war dann ein Erfolg genannt der Grünen den niemand in Frage stellte, die Grünen hätten es geschafft die APO zu einer parlamentarischen Opposition zu machen, nachdem sie auch als Sammelbecken einer diffusen Protestbewegung gestartet sind.

    Vielleicht kann man in 15 -20 Jahren das gleiche über die PDS sagen.

    Sascha

    Juni 7, 2008 at 12:09 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: